Bussen in Europa

Montenegro Verkehrsbussen in Montenegro

Wie werden Verkehrsverstösse in Montenegro bestraft?

In Montenegro werden Ausländer wie Einheimische für Verkehrsverstösse hart bestraft, daher sollten Sie sich an die Verkehrsregeln von Montenegro halten. Bei der Verwicklung von ausländischen Fahrern in Auto-Unfälle kommt es besonders bei Fällen mit Personenschäden oft zur Inhaftierung der Fahrzeugführer und besonders bei Todesfolge nach der gerichtlichen Feststellung der Schuld zur Verurteilung mit mehrjährigen Haftstrafen, welche, anders als in anderen Ländern, nicht auf Bewährung ausgesprochen werden. Daher ist es dringend ratsam, alle Verkehrsregeln in Montenegro unbedingt zu beachten sowie aufmerksam zu fahren. Die Bussen für eine Geschwindigkeitsüberschreitung oder Alkoholkonsum fallen hingegen mild aus. Landesunkundige sollten Nachtfahrten ausserhalb der Städte möglichst vermeiden.

Bussenübersicht Montenegro

  • Alkohol am Steuer: ab 60 Euro
  • 20 km/h Geschwindigkeitsüberschreitung: ab 20 Euro
  • ab 51 km/h Geschwindigkeitsüberschreitung: ab 30 Euro
  • Missachtung Rotlicht (Ampel): ab 20 Euro
  • Missachten Überholverbot: ab 20 Euro
  • Missachten Parkverbot: ab 20 Euro
  • Handy am Steuer: 20 Euro
  • Kein Licht: ab 20 Euro
  • Kein Sicherheitsgurt: 15 Euro