Anmelden Registrieren

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Neuen Account anlegen

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Name *
Username *
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *
Captcha *
flagge 

 Verkehrsregeln Türkei

   

Das Strassennetz innerhalb der Türkei ist gut ausgebaut. Der türkische Strassenverkehr ist insbesondere in den Städten meist sehr lebhaft und dicht. Die Regeln der Strassenverkehrsordnung werden oft nicht eingehalten. Reisende sollten sich defensiv verhalten und sich nicht auf Auseinandersetzungen einlassen, da bei vermeintlichen oder tatsächlichen Verkehrsverstössen aggressive Reaktionen anderer Autofahrer drohen können.

   

Führerausweis: 

 Der schweizerische Führerausweis ist anerkannt. 
   

Grüne Versicherungskarte:

Die Grüne Versicherungskarte ist notwendig. Diese können Sie bei Ihrer Haftpflichtversicherung beziehen.
   

Obligatorische Ausrüstung Auto

  • CH-Kleber
  • Pannendreieck
  • Erste-Hilfe-Ausrüstung
  • Feuerlöscher
  • Warnweste

Obligatorische Ausrüstung Motorrad

  • Helm für Fahrer und Beifahrer
  • CH-Kleber
  • Erste-Hilfe-Ausrüstung
  • Pannendreieck
  • Warnweste: 1 Warnweste pro Person
   

Sicherheitsgurte

Das Tragen des Sicherheitsgurtes ist auf allen Sitzen obligatorisch.
   

Telefonieren am Steuer

Das Telefonieren am Steuer ist nur über die Verwendung einer Freisprecheinrichtung erlaubt.
   

Blutalkoholgrenze

Die Promillegrenze in der Türkei liegt für private Fahrzeuge ohne Anhänger bei 0,5 ‰. Für alle anderen Fahrzeuge liegt die Promillegrenze bei 0,0 ‰.
   

Winterausrüstung

In der Türkei gilt eine Winterreifenpflicht, vom 1. Dezember bis zum 1. April.

Schneeketten: Schneeketten müssen in bestimmten Gegenden mitgeführt werden.

Spikesreifen: Spikesreifen sind in der Türkei erlaubt.

   

Fahren mit Abblendlicht:

  • Auto: Fahren mit Abblendlicht am Tag wird empfohlen.
  • Motorrad: Fahren mit Abblendlicht auch bei Tag ist obligatorisch.
   

Vorschriften über Kinder-Rückhaltevorrichtungen

Jünger als 3 Jahren: Angemessene Rückhaltevorrichtung Wenn das Kind auf dem Beifahrersitz in
einem rückwärts gerichteten Schutzsystem befördert wird, muss der Beifahrerairbag deaktiviert werden.

Kleiner als 1.50 m und Gewicht weniger als 36 kg: Angemessene Rückhaltevorrichtung

   

Unfall und Notfallnummern

Bei Blechschaden sollte unbedingt das europäische Unfallprotokoll ausgefüllt und von der anderen Unfallpartei unterzeichnet werden. Bei Unfällen mit Verletzten sind immer die Polizei und Ambulanz anzurufen.

  • Polizei: 155
  • Ambulanz: 112
  • Pannendienst: (90) 212 288 71 90
   
back  

logo 3

Promyslova Strasse 45
79024 Lemberg (Lviv - UA)
Tel.: +41 (0)31 508 11 85
E-Mail: Radarzentrale