Anmelden Registrieren

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Neuen Account anlegen

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Name *
Username *
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *
Captcha *
bosnien 

Verkehrsregeln Bonien & Herzogweina

   
Bosnien und Herzegowina verfügt nur über wenige Kilometer Autobahn. Der Strassenverkehr erfordert grösste Vorsicht, vor allem nachts. Die Strassen sind teilweise in schlechtem Zustand und es fehlen Markierungen. Das unvorhersehbare und aggressive Verhalten vieler Verkehrsteilnehmer bildet ein zusätzliches Risiko. Bei Verkehrsunfällen sollte die Position der Fahrzeuge bis zum Eintreffen der Polizei nicht geändert werden.
   

Führerausweis

Der schweizerische Führerausweis ist anerkannt. Es wird jedoch dringend empfohlen, sich noch vor der Abfahrt einen internationalen Führerausweis zu besorgen. Dieser gilt vor Ort nur zusammen mit Ihrem nationalen Führerausweis und ist beim Strassenverkehrsamt Ihres Wohnkantons erhältlich
   

Grüne Versicherungskarte

Die Haftpflichtversicherung ist für sämtliche Motorfahrzeuge (Motorräder eingeschlossen) obligatorisch. Überprüfen Sie die Geltungsdauer Ihrer Versicherungspolice für dieses Land. Die Grüne Karte ist notwendig. Diese können Sie bei Ihrer Haftpflichtversicherung beziehen. Die Grüne Karte bescheinigt das Vorhandensein einer ausreichenden Versicherungsdeckung für das entsprechende Reiseziel. Ohne Grüne Karte muss an der Grenze eine kurzzeitige Versicherung abgeschlossen werden.
   

Allgemeine

  • Es gilt Rechtsverkehr
  • Keine Fahrverbote für Lastwagen an Wochenenden und Feiertagen.
  • Das Tragen des Sicherheitsgurtes ist auf allen Sitzen obligatorisch.
  • Das Telefonieren am Steuer ist nur über die Verwendung einer Freisprecheinrichtung erlaubt,
  • Die Promillegrenze liegt bei 0,3 ‰.
   

Fahren mit Abblendlicht:

  • Auto: Fahren mit Abblendlicht auch bei Tag obligatorisch. Es wird empfohlen, mit eingeschaltetem Abblendlicht zu fahren. Tagfahrlichter werden nicht überall als ausreichend erachtet.
  • Motorrad: Fahren mit Abblendlicht auch bei Tag ist obligatorisch.
   

Vorschriften über Kinder-Rückhaltevorrichtungen

  • Jünger als 3 Jahre: Angemessene Rückhaltevorrichtung. Wenn das Kind auf dem Beifahrersitz in einem rückwärts gerichteten Schutzsystem befördert wird, muss der Beifahrerairbag deaktiviert werden.
  • Jünger als 5 Jahre: Angemessene Rückhaltevorrichtung
  • Kinder unter 5 Jahren dürfen nicht auf dem Vordersitz befördert werden.
  • Älter als 5 Jahre und jünger als 12 Jahre: Angemessene Rückhaltevorrichtung
   

Obligatorische Ausrüstung Auto

  • CH-Kleber
  • Pannendreieck
  • Erste-Hilfe-Ausrüstung
  • Reservebirnen (ausser bei Xenon-, Neon- oder LED-Licht)
  • Abschleppseil
  • Feuerlöscher (empfohlen)

Obligatorische Ausrüstung Motorrad

  • Helm für Fahrer und Beifahrer
  • CH-Kleber
 

Winterausrüstung:

  • Es gibt keine Winterreifenpflicht, die Verwendung kann aber bei entsprechenden klimatischen Bedingungen erforderlich sein.
  • Schneeketten: Schneeketten sind erlaubt.
  • Spikesreifen: Hierzu liegen uns keine Angaben vor.
 

Bei Unfällen

Bei Blechschaden sollte unbedingt das europäische Unfallprotokoll ausgefüllt und von der anderen Unfallpartei unterzeichnet werden. Bei Unfällen mit Verletzten sind immer die Polizei und Ambulanz anzurufen.

Bei Notfällen, egal welcher Art, muss die 112 angerufen werden. In fast allen Ländern der Europäischen Union gilt die einheitliche Notrufnummer.

   
Notfallnummern:
  • Europäische Notfallnummer: 112
  • Polizei: 92
  • Ambulanz: 94
  • Pannendienst: 071 987 oder 071 66 49 04
   
back  

logo 3

Promyslova Strasse 45
79024 Lemberg (Lviv - UA)
Tel.: +41 (0)31 508 11 85
E-Mail: Radarzentrale